Der Hund (Symbolbild) war ausgebüchst

© ROLAND PITTNER /Roland Pittner

Ermittlungen
04/12/2019

Loosdorf: Schäfer-Mischling sprang über Zaun und biss Mann

18-Jähriger musste im Krankenhaus Melk behandelt werden, Hundebesitzerin wurde ausgeforscht.

von Johannes Weichhart

Über einen Spaziergang mit schmerzhaften Folgen weiß ein 18-Jähriger aus Loosdorf im Bezirk Melk zu berichten. Der junge Mann war am Donnerstag im Ortsgebiet unterwegs, als er plötzlich von einem Hund angebellt und in weiterer Folge auch attackiert wurde. "Das Opfer wurde in die rechte Wade gebissen", sagt ein Ermittler.

Ausgebüchst

Danach lief der Vierbeiner davon, das Opfer musste im Krankenhaus Melk behandelt werden. Die Polizei konnte die Hundebesitzerin schließlich ausforschen. Laut ihren Angaben dürfte der Schäfer-Mischling über den Zaun gesprungen und auf die Straße gelaufen sein.

Es wurde Anzeige erstattet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.