August Breininger vor dem Badener Rathaus

© /Peter Gruber

Baden
12/04/2014

Liste lockt Langzeit-Stadtchef

August Breininger soll gegen seine ÖVP kandidieren – er erbat sich Bedenkzeit.

von Peter Gruber

Wahlkampf gegen den eigenen Ehrenobmann – das könnte der Badener ÖVP bei der kommenden Gemeinderatswahl blühen: Die Bürgerliste "Wir Badener" bietet dem populären Langzeit-Bürgermeister und Ehrenbürger August Breininger den ersten Listenplatz an. "Es braucht ein Team der besten Köpfe", begründet Jowi Trenner – das Herz der Liste. "Er soll die Führung der Stadt übernehmen", lässt Trenner keine Zweifel am Ziel in der VP-Hochburg.

Der Umworbene selbst schließt eine Kandidatur zumindest nicht aus: "Vor einer Entscheidung möchte ich die Situation der Stadt aber ganz genau analysieren." 2007 war der heute 70-Jährige nach 19 Jahren im Amt zurückgetreten. Es folgte das Zerwürfnis mit seiner Partei – schon 2009 hatte Breininger laut über eine Kandidatur mit eigener Liste nachgedacht. Fünf Jahre später will er sich erst einmal Zeit nehmen: "Ich wurde vom Angebot ja selbst völlig überrascht."

Am 17. Dezember müssen die Wahlvorschläge abgegeben werden, bis 29. Dezember könnte Breininger unter Umständen von der Bürgerliste noch nachnominiert werden. Diese Frist hat er sich im Gespräch mit Trenner auch ausbedungen, will "hineinhorchen" – in sich und die Bevölkerung. "Ich bin nicht mehr der Jüngste. Vielleicht sagen die Leute auch, ich soll im Kurpark meine Pension genießen."

"Bleibe Bürgerlicher"

Ideologische Hürden fürchtet Breininger nicht – obwohl die politische Heimat Trenners einst die FPÖ war. "Die Liste hat viele liberale Elemente", so Breininger. Auch vor der Konfrontation mit seiner ÖVP scheut er nicht zurück. "Stadt kommt vor Partei", meint Breininger, "ich bin und bleibe ein Bürgerlicher, unterstütze im Bezirk, im Land und darüber hinaus die ÖVP".

Seitens der Stadtpartei kommentiert man die Überlegungen vorerst zurückhaltend: "Ich fände es persönlich sehr schade, wenn August Breininger unsere gemeinsame politische Heimat verlassen würde. Ich schätze ihn sehr und könnte mir diesen Schritt nicht vorstellen", meint Sprecher Gottfried Forsthuber.

Neben ihrem Angebot an Breininger präsentierte die Liste auch ihre Jugendkandidaten. Darunter: Magdalena Thanner – die 23-Jährige war 2011 Vize-Miss Niederösterreich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.