Der Besitzer konnte selbst löschen.

© APA/FEUERWEHR KLOSTERNEUBURG

Niederösterreich
12/30/2015

Liebesbeweis löste Wohnungsbrand aus

In Klosterneuburg wurde die Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen.

von Pia Seiser

Blumen, Teddybär, ein Herz und der Schriftzug „Love you my Schnukki“ aus Teelichtern – in seiner Wohnung in der Käferkreuzgasse hat Elvis L. alles für einen romantischen Liebesbeweis für seine Freundin vorbereitet. „Wir sind ein halbes Jahr zusammen und ich wollte sie überraschen“, schildert er.

Der Abend endete aber ganz anders als geplant. Nachdem die Frau die Überraschung gesehen hatte, zog sich das Paar zurück. Inzwischen begann der Pfeil aus Teelichtern, den Elvis L. im Vorzimmer aufgestellt hatte, zu brennen. Der Holzboden fing wegen der Hitzeentwicklung der Kerzen Feuer. Die beiden bemerkten den Brand schnell. Zuerst versuchten sie, die Flammen auszublasen. „Plötzlich gab es eine Stichflamme“, erzählt Elvis L., „wir haben dann Wasser aus der Küche geholt, und es über die Flammen geschüttet.“
Zur Sicherheit hat das Paar noch die Feuerwehr alarmiert. „Der Boden war sehr heiß“, so der Mann. Mit einer Wärmebild-Kamera kontrollierten die Feuerwehrleute die Wohnung – es bestand aber keine Gefahr mehr.
Ein Teil des Bodens ist verbrannt, einige Laminat-Bretter müssen ausgewechselt werden. Ansonsten wurde aber nichts beschädigt. Trotz Desaster hat sich die Freundin über den Liebesbeweis gefreut. „Die Überraschung ist voll gelungen“, freut sich Elvis L.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.