Lenker nach Pkw-Überschlag verstorben

Ein Pkw wurde Freitagfrüh über eine Böschung geschleudert und überschlug sich mehrmals. Der Lenker verstarb bei dem Unfall. © Bild: /Einsatzdoku/Dominik Pongracic

Das Auto kam von der Fahrbahn ab und wurde über eine Böschung in die Luft geschleudert.

Es war gegen 3.45 Uhr am Freitag. Ein mit zwei Personen besetzter Pkw kam auf der A2, der Südautobahn, zwischen Traiskirchen und Guntramsdorf von der Fahrbahn ab und wurde in der Folge über eine Böschung in die Luft katapultiert. Der Wagen hat sich mehrmals überschlagen. Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, waren der Lenker und die Beifahrerin in dem komplett deformierten Auto eingeklemmt. Die Notärzte konnten nur noch den Tod des Lenkers feststellen. Die Beifahrerin konnte von den Feuerwehren Traiskirchen und Guntramsdorf aus dem Auto befreit werden - sie wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Auch auf der B28 in St. Anton an der Jaßnitz (Bezirk Scheibbs) ist es Donnerstagabend zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 28-Jähriger war mit seinem Pkw aus unbekannter Ursache gegen ein Brückengeländer geprallt und verstarb.

Auto vom Zug erfasst

Mehr Glück hatte ein 77-Jähriger Freitagfrüh in Bruck an der Leitha. Der Mann dürfte auf einem unbeschrankten Bahnübergang ein Vorschubgarnitur übersehen haben. Das Auto wurde vom Zug erfasst, der Lenker wurde laut ÖAMTC schwer verletzt und nach der medizinischen Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber „Christophorus 9“ ins Unfallkrankenhaus Wien-Meidling geflogen. Am Pkw entstand Totalschaden.

Erstellt am 27.02.2015