Die Leiche trieb im Hechtteich in Kottingbrunn

© Lenger Thomas

Chronik Niederösterreich
07/20/2022

Leiche im Hechtteich: Staatsanwaltschaft hat Obduktion angeordnet

Spaziergänger fanden Mittwochfrüh in Kottingbrunn einen 33-jährigen Mann leblos in einer Teichanlage.

von Patrick Wammerl

Mittwochfrüh machten Passanten während eines Spazierganges in Kottingbrunn im Bezirk Baden eine grauenvolle Entdeckung. Im Wasser des Hechtteiches trieb ein lebloser Körper. Nach einem Notruf zogen Beamte der Polizeiinspektion Leobersdorf den mit Schuhen, kurzer Hose und Shirt bekleideten Mann aus dem Teich.

 

Die Leiche dürfte allerdings bereits längere Zeit im Wasser gelegen haben. Wiederbelebungsmaßnahmen waren daher zwecklos. Da es keine äußeren Anzeichen auf Fremdverschulden gab, ordnete die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt eine Obduktion der Leiche an um die Todesursache zu klären.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 33 Jahre alten Österreicher ohne aufrechten Wohnsitz, bestätigt die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Sein Tod könnte auch im Zusammenhang mit Suchtgift stehen. Entsprechende Ermittlungen sind im Laufen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare