Landtmann nun auch in Schönbrunn

Das Kaffeehausimperium Querfeld expandiert und verbindet Schönbrunner Kulturgenuss mit der Wiener Kaffeehaustradition.


An prominenter Stelle können Besucher des wohl bekanntesten Schlosses Österreichs ab sofort Wiener Kaffeehaustradition genießen. Direkt neben dem Neptunbrunnen im Schlosspark Schönbrunn wartet "Landtmann's Parkcafé" mit Schmankerln und Kaffeehaus-Klassikern auf. Für die Kaffeehausdynastie Querfeld ist dies nun die bereits siebte Filiale in Wien. Neben dem Landtmann an der Ringstraße zählen das Café Hofburg, das Café Mozart, das australische Bierpub Crossfield's sowie "Landtmann's Patisserie" in Liesing zum Unternehmen. Auch im Schloss Schönbrunn ist man bereits mit dem Café Residenz vertreten. Das "Landtmann's Parkcafé" wird allerdings unabhängig davon, also eigenständig geführt.

Das einstige Kassenhäuschen wurde schon vorher als Imbiss genutzt. Nach einer Adaption und einem großflächigen Terrassen-Umbau können die Gäste nun kommen. Die feierliche Eröffnung des "Landtmann's Parkcafé" wird am 30. April stattfinden, doch bereits jetzt findet das Café regen Zuspruch unter den Park- und Tiergartenbesuchern. Das Café hat bis Oktober täglich zwischen 9.00 und 18.00 Uhr geöffnet und bietet den Gästen neben Kaffee und Mehlspeisen aus der hauseigenen Patisserie auch Kaffeehaus-Klassiker für den kleinen Hunger.

Allein die Zulieferung gestalte sich dem Betreiber zufolge im Schlosspark etwas schwierig, da Lkw nur beschränkt zufahren dürfen und der Rest mit Handkarren zum Café gebracht werden muss. Die schwierige Anlieferung wirkt sich aber glücklicherweise nicht auf die Preise aus, die etwas unter dem gewohnten Landtmann-Niveau liegen.

(APA) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?