© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Niederösterreich Krems
07/19/2021

voestalpine Krems mit Millionenprojekt auf der S33

Bei der Sanierung und dem abschnittsweisen Ausbau der Kremser Schnellstraße (S33) werden 17,7 Kilometer an Leitschienen verwendet.

Der KURIER berichtet verstärkt aus Krems und der Region Wachau. Wenn Sie über alle wichtigen Themen in der Region informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier oder unten für den wöchentlichen Newsletter "Nur in Krems" anmelden.

Von der voestalpine Krems Finaltechnik entwickelt wurde für die Asfinag eine Möglichkeit, um die Lücken zwischen Leitwänden aus Beton und Stahlleitschienen zu schließen. Das Produkt - eine widerstandsfähige Stahlkonstruktion - „feiert auf der S33 Europapremiere“, sagte Peter Schwab, Vorstandsmitglied der voestalpine AG und Leiter der in Krems ansässigen Metal Forming Division.

552 Tonnen Stahl

Die Arbeiten im Baustellenbereich von der Abfahrt St. Pölten Nord bis zum Knoten St. Pölten in Richtung der niederösterreichischen Landeshauptstadt sind bereits abgeschlossen. In der Gegenrichtung soll die Montage Ende November fertiggestellt werden. Insgesamt werden 552 Tonnen Stahl verbaut.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.