© Copyright Karl Schöndorfer TOPP/Kurier/Karl Schöndorfer

Chronik Niederösterreich Krems
06/30/2022

Opernstar mit jungen Talenten bei "Klassik unter Sternen" in Göttweig

Die Gäste von Elīna Garanča dürfen sich auf einen Mix aus klassischen Opernarien und bekannten internationalen Liedern freuen.

von Teresa Sturm

Es ist eine der bemerkenswertesten Kulissen für Opernfans: Das Stift Göttweig verwandelt sich für „Klassik unter Sternen“ mit Elīna Garanča am 6. Juli zur großen Opernbühne. Besonderheit bei dem Event, das von der Raiffeisen Holding Niederösterreich Wien präsentiert wird: Junge Operntalente bekommen hier eine Möglichkeit, ihr Können vor Publikum zu zeigen.

Auf dem Programm steht ein Mix aus klassischen Opernarien und bekannten internationalen Liedern, der sowohl erfahrenen Opernfans, als auch Einsteigerinnen und Einsteigern ein Hörvergnügen bereiten soll. „Sehnsucht“ – rund um diesen Begriff lässt Karel Mark Chichon, der künstlerische Leiter von „Klassik unter Sternen“, das Programm heuer kreisen. Er hat Werke ausgesucht, die mit Freiheit, Toleranz, Gemeinschaft und dem Streben nach einer besseren Welt zusammenhängen. Chichon übernimmt zudem, wie gewohnt, die musikalische Leitung, denn begleitet werden die Sängerinnen und Sänger vom Symphonieorchester der Volksoper Wien. Moderatorin Barbara Rett wird mit Informationen zu den vorgestellten Arien und Werken durch den Abend führen.

Musikalische Freunde

Tradition ist mittlerweile in Göttweig, dass bereits international renommierte Künstlerinnen und Künstler unter dem Motto „Garanča and Friends“ mit der Mezzosopranistin auf der Bühne stehen. Beim Konzert mit Elīna Garanča werden Marina Monzó und Jonathan Tetelman die Gastgeberin unter anderem mit einer Arie aus „Linda di Chamounix“ – im Fall von Monzó – und einer aus „Madama Butterfly“, vorgetragen durch Jonathan Tetelman, unterstützen.

Ebenso zu hören sind aufstrebende Sängerinnen und Sänger sowie die Gewinnerin der Nachwuchsinitiative „Zukunfts-Stimmen“ Marie-Sophie Janke. Der Fokus auf die jungen Talente soll heuer sogar erweitert werden: Im Vorfeld des Konzerts wird erstmalig in der Zeit von 18.45 bis 19.45 Uhr in der Stiftskirche ein Prélude stattfinden bei der die bestplatzierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Zukunfts-Stimmen“ auftreten.

Informationen zur Veranstaltung und Anfahrt findet man unter www.klassikuntersternen.at

Alle Nachrichten aus Krems und der Wachau jeden Freitag im Postfach mit dem KURIER Krems-Newsletter:

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare