© EVN

Sponsored Content
02/18/2019

Klimaschutz mit E-Mobilität und Photovoltaik

Elektroautos allein werden auch nicht alle Klimaprobleme lösen. Denn die Mobilitätswende ist mehr als ein Austausch von Antriebssystemen und Energieträgern.

Wenn die Mobilitätswende als Chance erkannt wird, die Struktur des Transportsystems und unsere Mobilitätskultur, zukunftsfit zu machen, dann kann jeder aktiv seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Elektromobilität ist bei der Entwicklung neuer Technologien bereits fixer Bestandteil der Energiezukunft und soll die ideale Ergänzung zur Photovoltaik werden. Mit einem ganzheitlichen Energie-System ist EVN bereits vergangenen Herbst in eine erfolgreiche Testphase gestartet.

Pilotprojekt im Waldviertel

In der e5-Gemeinde Echsenbach im Waldviertel wird die Zukunft der E-Mobilität auf Herz und Nieren geprüft: Den Bewohnern einer Einfamilienhaus-Siedlung stehen 24 E-Autos für einen drei monatigen Feldversuch zur Verfügung. Getestet wird, ob die Netze dem fordernden Zusammenspiel von Photovoltaik, Batteriespeichern und Verbrauchern der E-Mobilität entsprechen.

Intelligente Steuersysteme im Einsatz

Mit Parallel-Ladevorgängen stellen gerade E-Autos die Stromnetze der Haushalte vor große Herausforderungen. In Echsenbach wird dazu eine Erweiterung der EVN Innovation joulie getestet – ein Energiemanagement-System, das dafür sorgt, dass der Kunde den meisten selbst produzierten Strom selber verbraucht. Durch intelligente Steuerung werden Erzeugung, Speicher und Verbrauch in Einklang gebracht und können, vernetzt wie ein virtuelles Kraftwerk betrachtet werden. So kann eine bestehende Photovoltaik-Anlage mit dem E-Auto verbunden oder ein Batteriespeicher dazu angeschlossen werden. In einer APP kann das Zusammenspiel der Bestandteile und der joulie Optimierungsassistent sorgt für einen möglichst hohen Verbrauch der eigenen Energie. Das Ziel ist ein möglichst hoher Autonomiegrad.

Vergütung von Überschüssen Ihrer Photovoltaikanlage

Mit einem Joulie Stromvertrag kann jeder Sonnenstromüberschüsse verkaufen, ins öffentliche Netz einspeisen und ebenso einfach Strom günstig aus dem Netz beziehen, wenn der Speicher knapp wird. Hier erfahren Sie mehr.