Kernöl der Rekorde

352 Produzenten haben sich der Landesprämierung gestellt - so viel wie noch nie. Immerhin 283 wurden ausgezeichnet, ebenfalls Rekord.

Jeder zweite Österreicher (52,88 Prozent) bringt die Grüne Mark automatisch mit Kürbiskernöl in Verbindung, besagt eine Dialog-Center-Studie. "Die Kernöle des Jahrgangs 2009 sind außergewöhnlich geschmackvoll", verspricht Franz Labugger,
Sprecher der steirischen Kürbis-Bauern. Mit zwei Rekorden wird das heurige Jahr eingeläutet. 352 Produzenten – so viele wie noch nie – haben sich einer Landesprämierung gestellt 283 Kernölbauern erhielten am Donnerstag die Auszeichnung für Top-Qualität.

Wegen der guten Nachfrage der Konsumenten bauen die Produzenten des „grünen Goldes“ Kürbis auf 15.000 Hektar an, um 4500 hamehr als im Vorjahr. Die Konsumenten sollten auf die Herkunft achten: g.g.A steht für "geschützte geografische Angabe". Die Kürbiskerne dürfen nicht importiert sein, sie müssen in heimischen Ölmühlen gepresst werden – und es muss zu 100 Prozent eine Erstpressung abgefüllt werden.

(bd) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?