Chronik | Niederösterreich
05.12.2011

Ingwer – scharfe Knolle mit Geschichte

Die exotische Gewürz- und Heilpflanze im Portrait. Ein kulinarischer Buchtipp sowie ein Rezepttipp: Schulterscherzel in Veltliner-Ingwer.

Ingwer findet man heute in nahezu jedem Supermarktregal. Egal ob als frische Wurzel oder als getrocknetes Pulver. Auch die kandierte Version gibt es allerorts zu kaufen. Doch das war nicht immer so. Ingwer als Gewürz- aber vor allem auch als Heilpflanze hat eine lange Tradition und Geschichte im asiatischen Raum. Vor allem der geschmackliche Facettenreichtum des Gewürzes und die große Anwendungsvielfalt machen es heute in der Spitzengastronomie unentbehrlich. Ingwer - das Gewürz wenn es um innovative Geschmackskreationen und außergewöhnliche "cross-over" Küche geht. Über Ingwer - der jedem Gericht eine besondere exotische Note verleiht - gibt es jede Menge Wissenswertes. Im Folgenden zehn Fakten über die scharfe Knolle.

Buchtipp

Sollten Sie nun neugierig geworden sein und kreative Anregungen für Ihre Ingwer-Küche suchen, so ist folgendes Buch zu empfehlen:

Luzia Ellert, Oliver Hoffinger, Ingo Swoboda
Ingwer
Collection Rolf Heyne
240 Seiten, 41,10 €


Dieses Buch vereint Wissenswertes über Ingwer mit 150 außergewöhnlich-kreativen Rezepten aus der Ingwer-Küche. Die brillanten, künstlerischen Farbfotos von der Top-Food-Fotografin Luzia Ellert machen dieses Buch zu einem kulinarisch-visuellen Erlebnis.

Ingwer-Rezepttipp

Um Ihnen einen Eindruck davon zu verschaffen, wie Ingwer auch in der heimischen Küche eingesetzt werden kann, gibt es auf KURIER.at einen Rezepttipp aus dem Ingwer Buch zum Nachkochen. Der Ingwer bringt dabei eine frische asiatische Note in das traditionelle Gericht.

1 Den Wein mit 2 l Wasser, dem in Scheiben geschnittenen Ingwer, Lorbeerblättern, Pfefferkörnern und dem in Würfel geschnittenen Gemüse zum Kochen bringen.

2 Die gewaschene Rinderschulter dazugeben. Nochmals aufkochen lassen, dabei den Schaum abschöpfen. Bei mäßiger Hitze kochen lassen, bis das Fleisch weich ist.

3 Erst jetzt salzen und das Gemüse aus der Suppe nehmen.

4 Die Zwiebel schälen, würfelig schneiden und in einer Pfanne mit Butter anschwitzen.

5 Die Mangoldstiele in feine Streifen schneiden, den restlichen Mangold grob zerkleinern.

6 Die gekochten Kartoffeln mit einer Gabel zerkleinern und zu den Zwiebeln geben.

7 Wenn sie Farbe angenommen haben, die Mangoldstiele und den restlichen Mangold dazugeben und kurz mitrösten.

8
Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

9 Das Fleisch aus dem Sud nehmen, in Scheiben schneiden und mit dem Schmarrn servieren.