Chronik | Niederösterreich
10.10.2018

Industrieviertel will noch mehr Aktivitäten für den Tourismus

Die KURIER-Regionalumfrage zeigt, dass sich die Bürger besonders für Wiener Neustadt und Neunkirchen mehr touristische Aktivitäten wünschen.

In mehreren Regionen wurde in der großen KURIER-Umfrage in Niederösterreich der Tourismus abgefragt. Am deutlichsten kam dabei im Industrieviertel der Wunsch nach mehr Aktivitäten für den Tourismus zutage. In den Bezirken Bruck, Mödling und Baden stuften 56,9 Prozent der bisher Befragten diese Forderung als „sehr wichtig“ ein. In den Bezirken Wiener Neustadt und Neunkirchen sind es sogar 64,5 Prozent.

Im Mostviertel wurde in diesem Zusammenhang der weitere Ausbau des Wintertourismus abgefragt. Und da hat bislang eine Mehrheit von 55,9 Prozent angekreuzt, dass sie das für „nicht wichtig“ halten. Nur 34,5 Prozent sehen es als „sehr wichtig“ an.

Für Kulturhauptstadt

Noch immer gibt es eine Mehrheit für das St. Pöltner Projekt, sich als europäische Kulturhauptstadt zu bewerben. 54,4 Prozent sehen das als „sehr wichtig“ an, nur 35,5 Prozent sind dagegen.

Viel stärker ist der Widerstand gegen eine Sonder-Tourismusabgabe in der Wachau, die der ehemalige Melker Bürgermeister vorgeschlagen hatte. 62,7 Prozent der bisher Befragten benoten diesen Wunsch einiger Kommunalpolitiker als „nicht wichtig“, nur 24,8 Prozent würden den Schritt als „sehr wichtig“ ansehen.

Übrigens: Mittlerweile sind über 11.000 Fragebögen der KURIER-Regionalumfrage ausgewertet. Neben den vorgegebenen Fragen konnten bereits fast 8000 Zusatzanregungen gesammelt werden, die noch ausgewertet werden müssen. Die Umfrage läuft noch bis Mitte Oktober. Näheres dazu auf kurier.at.