© Einsatzdoku.at

Chronik Niederösterreich
04/24/2019

Höchste Alarmstufe bei Bauernhof-Brand im Bezirk Neunkirchen

Das Wirtschaftsgebäude wurde zerstört. 200 Feuerwehr-Mitglieder waren im Einsatz. 60 Stiere wurden gerettet.

Weil das Wirtschaftsgebäudes eines Vierkanthofes in Kienegg in der Gemeinde Thomasberg (Bezirk Neunkirchen) in Flammen stand, ist am Dienstagabend die höchste Alarmstufe ausgelöst worden. Der Brand brach Resperger zufolge gegen 21.30 Uhr aus. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte das Feuer demnach bereits auf zwei Flanken des Hofes übergegriffen. "Die Flammen waren zu diesem Zeitpunkt schon kilometerweit zu sehen", betonte der Sprecher in einer Aussendung.

Das Objekt brannte aus, verletzt wurde niemand, teilte Franz Resperger vom Landeskommando mit. Ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus und die Stallungen, in denen sich 60 Stiere befanden, wurde verhindert.

Starker Wind erschwerte Einsatz der Feuerwehr

ie Brandbekämpfung wurde durch starken Wind erschwert. Weil es Probleme mit der Versorgung von Löschwasser gab, musste zudem ein Pendelverkehr mit 25 Tanklöschfahrzeugen eingerichtet werden. 200 Mitglieder von 15 Wehren standen bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

Landwirtschaftliche Arbeitsmaschinen sowie mehrere Tonnen Stroh verbrannten in dem Gebäude. Die Hausbesitzer, die daheim gewesen waren, waren schockiert. Im Einsatz standen 200 Mitglieder von 15 Feuerwehren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.