© Polizei

Niederösterreich
06/14/2013

Überfall auf Raika im Bezirk Amstetten

Täter entkam mit Beute. Angestellte vor Flucht ins WC eingesperrt.

Die Bankstelle Vestenthal der Raiffeisenkasse Haidershofen (Bezirk Amstetten) ist Freitagfrüh der Schauplatz eines Überfalls gewesen. Ein bewaffneter und maskierter Täter erbeutete einen Geldbetrag in unbekannter Höhe und entkam. Vor seiner Flucht drängte er die beiden Angestellten ins WC und forderte sie auf, sich ruhig zu verhalten, berichtete Polizeisprecher Johann Baumschlager.

Der Coup war kurz nach 8.00 Uhr verübt worden. Der mit einer schwarzen Unterziehhaube maskierte Täter bedrohte die Mitarbeiter mit einer Pistole und entnahm in der Folge selbst Geld aus der Kassenlade und aus dem Tresor, dessen Öffnung er ebenfalls gefordert hatte. Seine Beute stopfte der Mann in einen mitgebrachten blau/grauen Rucksack, so die Polizei.

Bei dem Räuber soll es sich um einen schlanken, 25 bis 30 Jahre alten und 1,85 bis 1,90 Meter großen Österreicher handeln. Er war u.a. mit dunkler Hose, einer schwarzen Lederjacke und weißen Sportschuhen bekleidet. Außerdem trug er schwarze Lederhandschuhe.

Die Angestellten des Geldinstituts blieben bei dem Überfall unverletzt. Sie erlitten jedoch Schocks. Der Täter dürfte zu Fuß geflüchtet sein, so Baumschlager. Nachdem die Mitarbeiter nach einigen Minuten das WC verlassen hatten, lösten sie den Alarm aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.