© Thomas Lenger

Chronik Niederösterreich
08/21/2020

Sperre der Südbahnstrecke wird bis Samstag verlängert

Der Grund ist ein Verkehrsunfall zwischen Mödling und Pfaffstätten. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

von Markus Strohmayer

Wegen eines Verkehrsunfalles zwischen einem Zug der ÖBB und einem Lkw sind auf der Südbahnstrecke zwischen Mödling und Pfaffstätten bis voraussichtlich Samstagfrüh keine Fahrten möglich.  Die Unterbrechung wird aufgrund der umfangreichen Aufräum- und Reparaturarbeiten länger als erwartet dauern, teilte die ÖBB Freitagabend mit. Ursprünglich war mit der Wiederaufnahme des Betriebs Freitagabend gerechnet worden.

Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Mödling und Bad Vöslau wird für die Dauer der Streckensperre fortgeführt. Fernverkehrszüge werden über die Pottendorfer Linie umgeleitet.

Am Freitag in der Früh war es um 6.59 Uhr auf einer gesicherten Eisenbahnkreuzung in Gumpoldskirchen (Bezirk Mödling) zu dem Zusammenstoß gekommen.

Ersten Informationen zufolge wurde niemand verletzt und die Wagons sind bereits vollständig geräumt. Laut ÖBB werden Fernverkehrszüge über Ebenfurth umgeleitet.

Mobilitätseingeschränkten Fahrgästen, die für ihre barrierefreie Reise Unterstützung benötigen, wird dringend empfohlen, vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717 Kontakt aufzunehmen.

Der Fernverkehr in Richtung Wien wird voraussichtlich noch bis Betriebsbeginn kommenden Montag über die Pottendorferlinie umgeleitet.

Es sollten derzeit generell rund 30 Minuten mehr Reisezeit eingeplant werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.