Gourmet-Himmel ohne Michelin-Sterne

Erste Reaktionen auf das Sterne-Aus für Österreich. Der KURIER fragte bei drei 2-Michelin-Stern-Köchen nach.

Die Meldung im Gastro-Magazin Rolling Pin, Österreich werde ab 2010 nicht mehr im Michelin-Führer bedacht, löste einen kleinen Skandal aus. Der KURIER fragte bei drei 2-Michelin-Stern-Köchen nach.

Lisl Wagner-Bacher: "Es ist traurig, dass Österreich nur vier Jahre dabei war. Vor allem für meinen jungen Schwiegersohn, der noch sehr euphorisch ist. Es soll aber heute eine Pressekonferenz dazu in Paris geben."

Walter Eselböck: "Nicht wahrgenommen zu werden, wertet uns als Fremdenverkehrsland ab. Aber da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Es soll ja weiterhin den City-Guide von Guide Michelin geben, wo Wien, Salzburg und deren Umgebungen bedacht werden. Ich würde mich genauso aufregen, wenn der Gault Millau nicht mehr erscheinen würde."

Heinz Hanner: "Es trifft vor allem die jungen Kollegen, die noch nach den 'Sternen' greifen. Ich war früher auch so. Heute koche ich lieber für den Gast und nicht für den Kritiker."

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?