Goldenes Bründl: "Es lebe die Küche!"

Buchtipp: Der Top-Wirt-Sieger 2008 kocht auf – Prämierte Wirtshausküche zum Nachkochen: Flusskrebse, Kaninchen und Amarettoschaum.

Gerhard Knobls Goldenes Bründl in Oberrorbach nahe Wien ist spätestens seit seiner Prämierung zum "Top-Wirt 2008" kein Geheimtipp mehr. Es gilt als kulinarische "Pilgerstätte" für all jene, die das Besondere suchen. Idyllisch gelegen lädt das Goldene Bründl zum Verweilen und Genießen ein. Für das leibliche Wohl sorgt Koch Norbert Steiner mit seiner fantasievollen Interpretation der bodenständigen Wirtshausküche.

Die Auszeichnung nahmen Knobl und Steiner zum Anlass um ihr kulinarisches Erfolgsrezept auf Papier zu bannen. "Es lebe die Küche!" machten sich die beiden Top-Wirte zum Motto und präsentieren in ihrem reich bebilderten Rezeptband traditionelle Gerichte mit besonderem Pfiff. Man findet raffinierte Vorspeisen und Suppen, g’schmackige Hauptspeisen und feine Desserts. Besonderes Augenmerk wird auf die variationsreiche Fischküche gelegt. Und es dürfen, wie sollte es bei einem Top-Wirt anders sein, auch die entsprechenden Weintipps nicht fehlen.

Für eine Geschmacksprobe finden Sie drei Rezepte zum Nachkochen uner folgenden Links.

Gerhard Knobl, Norbert Steiner
Es lebe die Küche!
Die 100 besten Rezepte aus dem Goldenen Bründl
Residenz Verlag
160 Seiten, 28,50 €

Erstellt am 05.12.2011