Filling up a glass with water from kitchen tap POV

© Getty Images/iStockphoto / naumoid/istockphoto

Chronik Niederösterreich
10/06/2021

Geringe Anzahl an Fäkalkeimen im Trinkwasser in Baden

Kleiner Bereich der Stadt betroffen. Gesicherte Ergebnisse gibt es am Montag.

Im Trinkwasser in Baden ist bei Routinekontrollen eine geringe Anzahl von Fäkalkeimen (Enterokokken) nachgewiesen worden. Betroffen sei ein kleiner Bereich der Stadt, teilte das Rathaus am Mittwoch mit. Es sei bereits eine Nachbeprobung durchgeführt worden, gesicherte Ergebnisse sollen am kommenden Montag vorliegen.

Aufgrund der hydraulischen Druckverhältnisse im Rohrleitungsnetz könne der betroffene Bereich verlässlich eingegrenzt werden, ließ das Rathaus wissen.

Der Bereich umfasst:

  • Wimmergasse
  • Augustinergasse
  • Rotes Kreuz Gasse
  • Rathgasse östlich der Augustinergasse – das sind die Hausnummern 20, 22, 27
  • Kanalgasse westlich der Schwartzstraße – das sind die Hausnummern 1,2, 5, 7, 8, 9, 10, 14.

„Im übrigen Stadtgebiet weist das Trinkwasser die gewohnt hohe Qualität auf.“ Für Fragen ist unter Tel. 02252 86800 - 333 ein Info-Telefon eingerichtet, das von Montag bis Freitag (jeweils 7.00 bis 20.00 Uhr) zur Verfügung steht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.