Anton Schön wollte die Täter stellen. Dabei wurde er attackiert

© Franz Hagl

coup
11/12/2013

Gangster attackierten Pensionist mit Trennscheibe

Unbekannte Einbrecher attackierten in St. Pölten-Pottenbrunn einen Mann mit einer Trennscheibe. Die Fahndung blieb bisher erfolglos

von Johannes Weichhart

Es ist ein gefährlicher und sehr bedenklicher Trend, den die Ermittler seit einiger Zeit beobachten: Einbrecherbanden, die mit äußerster Brutalität vorgehen. Nicht nur, dass sie in bewohnte Häuser eindringen und bei den Besitzern für Angst und Schrecken sorgen, auch auf der Flucht gehen sie rücksichtslos vor.

Anton Schön aus St. Pölten-Pottenbrunn bekam dies kürzlich am eigenen Leib zu spüren. In der Nacht auf vergangenen Freitag drangen Unbekannte in den Gartentechnik-Betrieb ein. Offensichtlich wollen die Ganoven an Motorsägen kommen, was ihnen auch gelang. Doch plötzlich spitzte sich die Situation zu. Als der 80-Jährige verdächtige Geräusche hörte, rannte er zum Geschäftslokal und wollte die Täter stellten. Doch die Eindringlinge wehrten sich. Sie attackierten Schön mit einer Trennscheibe, er erlitt Kopfverletzungen und musste im Spital behandelt werden. Die Täter konnten flüchten, eine Fahndung blieb erfolglos.

Opfer

„Das mache ich nicht noch einmal“, sagt Schön im Rückblick. „Denn es hätte auch viel schlimmer ausgehen können“, meint auch sein Sohn, der die Geschäfte führt.

Unglaublich an dem Vorfall ist, dass die Schöns erst vor Kurzem Opfer von Einbrechern wurden. In der Nacht auf Allerheiligen schlugen Kriminelle die Auslagenscheibe ein und stahlen etliche Motorsägen (der KURIER berichtete). Die Polizei kam zu spät, obwohl sie nur einen Steinwurf entfernt eine Amtshandlung durchführte. Sachdienliche Hinweise werde bei jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Unterwegs waren Ganoven aber auch in der Stadt selbst. In der City wurde in fünf Geschäfte eingebrochen, die Banden dürften es auf Bargeld abgesehen haben. Und in der Nacht auf Montag schlugen Unbekannte im Lagerhaus zu. Sie nahmen unter anderem Motorsägen mit. Geklärt werden konnten vier Einbruchsdiebstähle in Pressbaum und Wien. Am Freitag beobachteten Polizisten in Pressbaum zwei Verdächtige. Sie flüchteten mit einem Pkw – die Polizei nahm die Verfolgung auf. In Wien wurde das Auto gestoppt und Diebesgut (Kameras, Navigationsgeräte, Autoradios) sichergestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.