© PI Wiener Neustadt Burgplatz

Chronik Niederösterreich
12/11/2018

Fliegerbombe in Wiener Neustadt freigelegt

Eine Baufirma hat in Wiener Neustadt eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe freigelegt. Anrainer wurden evakuiert.

von Martin Gebhart

Für Aufregung sorgte am Dienstag in Wiener Neustadt eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Eine Baufirma hatte das gefährliche Relikt bei Grabungsarbeiten im Bereich der Neunkirchner Straße entdeckt. Die Polizisten der Inspektion am Burgplatz mussten im Rahmen von umfangreichen Sicherungsmaßnahmen rund 100 Personen aus dem Gefahrenbereich evakuieren. Auch der Bahn- und Flugverkehr wurde kurzfristig eingestellt.

Die Fundstelle war bis zum Eintreffen des Entminungsdienstes hermetisch abgeriegelt. Ungefähr zwei Stunden nach der Entdeckung der Bombe war die Situation bereits wieder unter Kontrolle und die Fliegerbombe entschärft. Die Sicherungsmaßnahmen konnten danach ohne jegliche Zwischenfälle wieder beendet werden.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.