Chronik | Niederösterreich | Feuerwehr
16.05.2018

Florianis retteten Entenküken aus der Kanalisation

Jungtiere waren zwischen Gitterstäben durchgerutscht. Erster Rettungsversuch scheiterte. Florianis retteten Entenküken.

Drei Entenküken sind Dienstagnachmittag im Bezirk Baden von der Feuerwehr aus der Kanalisation gerettet worden. Die Kleinen waren mit ihrer Mutter durch eine Wohnsiedlung in Wienersdorf in der Gemeinde Traiskirchen gewatschelt und rutschten - von Passanten beobachtet - zwischen den Gitterstäben eines Regenwasserschachts durch.

Da Versuche, die Küken herauszuholen, scheiterten, forderte eine Polizeistreife kurz nach 16 Uhr die FF Wienersdorf an. Da sich die Küken nicht anlocken ließen, versuchte man das Verbindungsrohr mit einem leichten Wasserstrahl zu fluten um sie in Richtung des Sammelschachtes zu treiben. Ein gesicherter Feuerwehrmann kletterte in diesen Schacht, um sie dort entgegenzunehmen. Dieses Unterfangen gelang jedoch leider nicht. Die Jungtiere wurden dann mithilfe einer Schlauchleitung in Richtung Schacht getrieben, wo sie ein anderer Feuerwehrmann behutsam „einsammelte“. Laut Aussendung des Bezirksfeuerwehrkommandos hatten nicht nur Schaulustige die Rettungsaktion beobachtet, sondern aus einiger Entfernung auch die Entenmutter, zu der die befreiten Küken liefen.