Fest für die Landeshauptstadt

Vor einem Vierteljahrhundert wurde St. Pölten zur Landeshauptstadt. Ab Donnerstag wird drei Tage lang ausgiebig gefeiert.

Es ist soweit: St. Pölten zelebriert das Jubiläum "25 Jahre Landeshauptstadt". AM Donnerstag geht's in der Innenstadt los. Nach der Festsitzung im Rathaus am Vormittag, wird am Nachmittag im Rahmen des Sommerfestivals vor dem selbigen gefeiert.

Das Programm beginnt um 16 Uhr mit lateinamerikanischem Jazz und endet um Mitternacht mit einem großen Feuerwerk über den Dächern St. Pöltens. Dazwischen verbreitet "Cosa Nostra" italienisches Flair - ab 18 Uhr. "Lukascher" wird ab 19 Uhr, die "Egon Backstage Band" ab 20 Uhr für gute Stimmung sorgen.

Freitag und Samstag können die Besucher unter dem Motto "Ein Fest für Niederösterreich" weiterfeiern - dieses Mal im Regierungsviertel und dem Kulturbezirk in St. Pölten. Musikalisch und kulinarisch - mit Leckerbissen aus den Genussregionen des Bundeslandes - soll das Publikum verwöhnt werden.

Russkaja

Um 14 Uhr wird das Fest auf der Landhausbühne offiziell eröffnet. Das Programm ist dicht: Harry Prünster, Simone und Marc Pircher legen wenig später um 14.15 Uhr los. Zu den Highlights gehört der Auftritt von "Russkaja", bekannt aus Stermann & Grissemanns Sendung "Willkommen Österreich" (20 Uhr). Wenn es dunkel wird, ab 21.30 Uhr, findet eine Lichtskulpturen-Show statt. Der Klangturm wird illuminiert. Mit dabei ist auch "Vertical Ballet".

Der Samstag startet wie es sich gehört mit einem Frühschoppen. Um 13.15 Uhr wird es bei der Landhausbühne actionreich. Bei "Heroes of Life" - der Show der niederösterreichischen Einsatzorganisationen - wird ein Banküberfall nachgestellt. Es kommt zu einer wilden Verfolgungsjagd mit der Polizei und schließlich zu einem Unfall. Auch Hundestaffel und Feuerwehr haben ihren Auftritt.

Siegerehrung

Am Samstag um 14 Uhr dreht sich alles um die nö. Vereine. Die Aktion "Land der Freiwilligen" findet mit der Siegerehrung, vorgenommen von Landeshauptmann Erwin Pröll und KURIER-Chefredakteur Helmut Brandstätter, ihren Höhepunkt. Weitere Programmpunkte: Das Schlagerfest ab 17 Uhr mit Jazz Gitti, Willi Dussmann, Meissnitzer Band und Udo Wenders. Ab 20 Uhr kommt Nik P. zum Einsatz.

INFO Freitag, Samstag: Regierungsviertel St. Pölten, Eintritt frei. Die
dortige Parkgarage ist an den beiden Tagen kostenlos benützbar. Programm: www.noel.gv.at. Für das Fest in der Innenstadt:

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011