Der Marienmarkt feiert ersten Geburtstag

© Magistrat Wiener Neustadt

Chronik Niederösterreich
11/01/2019

"Feinkost Kartell" statt Meinl auf Marienmarkt in Wiener Neustadt

Das Herzstück des Marienmarkts stand zuletzt leer. Jetzt ist der - teils nicht unumstrittene Markt - wieder voll besetzt.

von Martin Gebhart

Inoffiziell wurde bereits auf die Eröffnung angestoßen, offiziell nimmt das neue Lokal am Marienmarkt in Wiener Neustadt am Montag seinen Betrieb auf. Als „Feinkost Kartell“ bezeichnet Wolfgang Kapuy sein neuartiges Konzept.

Geboten werden verschiedene Frühstücksvariationen mit viel Obst und Müsli, aber auch Pancakes. Mittags bieten Kapuy und sein Team dann Burritos, Burrito-Bowls und saisonale Salate. Und abends wird das Lokal zu einer klassischen Weinbar.

Angebot für Studenten

Für Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) war das Pre-Opening des Lokals ein besonderer Grund zur Freude. Damit sind wieder alle Lokale des – teilweise nicht unumstrittenen – Marienmarkts, der dem Naschmarkt in Wien nachempfunden ist, besetzt.

Wobei das „Feinkost Kartell“ im Herzstück eingezogen ist. Davor war die Dependance des berühmten Meinl am Graben untergebracht gewesen.

„Wolfgang Kapuy setzt mit seinem innovativen, jungen und frischen Konzept ein starkes Zeichen für den Marienmarkt“, sagt Bürgermeister Schneeberger. Wobei das Angebot die Studenten des neuen FH-Campus in der Innenstadt ansprechen soll.

Fußball und Burlesque

Wolfgang Kapuy hat deswegen auch spezielle Veranstaltungen geplant – von Fußballabenden über eine Burlesque-Show bis hin zu einem Weihnachtsfest für Studenten.

Die Eröffnung des „Feinkost Kartells“ erfolgt rechtzeitig vor dem Zauber im Advent, für den am 22. November der Startschuss auf dem Hauptplatz gegeben wird. Gleichzeitig wird auch eine neue Weihnachtsbeleuchtung für die Wiener Neustädter Innenstadt in Betrieb genommen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.