Eichgraben: Paketdienst auf Abwegen

© Bild: FF Eichgraben

Der Fahrer wollte über einen Fußweg zum Ziel gelangen und blieb stecken. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Ein Paketdienstfahrer auf Abwegen sorgte am vergangenen Mittwoch für einen kuriosen Feuerwehreinsatz in Eichgraben im Bezirk St. Pölten. Um zu seinem Ziel zu gelangen, wollte der Fahrer - warum auch immer - einen Fußweg benutzen. Er schaffte nicht einmal die Hälfte des Weges, dann war Endstation. Das Fahrzeug blieb mit dem Vorderreifen in einer Regenrinne stecken, die örtliche Feuerwehr musste ausrücken.

Mit Hilfe eines Greifzuges konnten die Helfer schließlich den Kastenwagen bergen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz wieder beendet.

46-109381691
© Bild: FF Eichgraben
( kurier.at ) Erstellt am 17.05.2018