Chronik | Niederösterreich
13.11.2017

Drei Karambolagen auf A4: Kilometerlanger Stau

Mehrere Unfälle auf der Ostautobahn in Fahrtrichtung Wien am Montagmorgen.

Drei Karambolagen auf der Richtungsfahrbahn Wien der Ostautobahn (A4) in Niederösterreich haben am Montag im Frühverkehr für erhebliche Behinderungen gesorgt. Nach ÖAMTC-Angaben gab es bis zu 15 Kilometer Stau.

Der erste Unfall hatte sich einer Sprecherin zufolge gegen 6.00 Uhr zwischen dem Knoten Bruckneudorf und der Raststation Göttlesbrunn im Bezirk Bruck a.d. Leitha ereignet. In dem Bereich kam es danach zu zwei weiteren Karambolagen. Über die Anzahl der involvierten Fahrzeuge lagen zunächst keine Angaben vor. Die Kollisionen dürften jedenfalls nur für Sachschaden gesorgt haben.

Gegen 7.30 Uhr waren die Unfallstellen geräumt. Der Stau löste sich jedoch nur langsam auf.