Die Gebäckträger

Frühstücksservice: Ein Onlinedienst stellt Aufgeweckten täglich frisches Brot, resche Semmeln, Milch und Sekt zu.

Zwischen warmem Bett und warmen Semmeln liegt üblicherweise der unwirtliche Weg zum Bäcker. Raus aus dem Pyjama, raus aus dem Haus, hin zum Geschäft, das am Sonntag mitunter mehr als einen ernüchternden Fußmarsch entfernt liegt.
easybreakfast macht Frühstücken leicht. "Wir haben gute Backwaren, eine ansprechende Produktvielfalt und ein zuverlässiges Fahrerteam", werben Emanuela Cecchella, Werner Edelmann und Werner Mec in eigener Sache. Ein Prosit auf den Online-Frühstückslieferdienst mit Thurn & Taxis Sparkling Bianco aus der 0,2 Liter-Dose um 2,20 €.

Sortiment

Was in den 80ern mit "Semmelfrisch" begann und laut Zeitzeugen "jedes zehnte Mal nicht funktionierte", fand eine späte Fortsetzung im deutschen "Morgengold". Doch weil mit leckeren Brötchen im Abo-Service hierzulande kein Staat zu machen ist, bietet easybreakfast seit Juli 2008 im Großraum Wien resche Semmeln, Marmelade und Topfenträume an. 80 Produkte umfasst das Sortiment. "Besonders stolz bin ich auf den Fruchtsalat. Den gibt es allerdings nur am Wochenende", schwärmt Cecchella. Die ihrerseits zu den Früchten (2,89 €), Beinschinken (200 g, 2,69 €), ein Laugenstangerl (Mo bis Sa, 0,69 €) und eine Flasche Römerquelle (0,99 €) ordern würde. Kollege Edelmann schätzt Knusperspitz mit Käse. Dabei würden auch Naschkatzen bedient.

"Das Gebäck ist vom Mann. Die Preise sind wie beim Bäcker", sagen die Feinschmecker. Der Rest – von Nutella über Frischmilch bis zu Pago – wird selbst zugekauft. Bestellungen, die bis 13 Uhr eintreffen, hängen bereits am nächsten Tag wunschgemäß an der Tür oder am Gartenzaun, sind in der Garage deponiert oder sonst wie hundesicher abgeliefert. Klingeln ist tabu.

"Die Fahrer kommen um halb drei in der Nacht ins Bürolager, stellen
dort die Bestellungen zusammen, dann wird kommissioniert und ausgeliefert", plaudert Edelmann aus dem Brotkörberl. Bis spätestens sieben Uhr muss das richtige Frühstück am richtigen Ort sein, Samstag, Sonntag, Feiertag bis acht Uhr. "Wir haben eine Reklamationsrate von 0,02 Prozent", kennen die drei Geschäftsleute ihre zufriedenen Kunden – hauptsächlich Familien, hauptsächlich A-Schicht. "Wir wissen von Gehbehinderten, die unseren Frühstücksdienst nützen und von Singles", ergänzt Edelmann. "Wir haben auch schon Sportvereine versorgt, Pfarren mit Großaufträgen und Firmen. Es kommt ebenso vor, dass die brave Tochter das tägliche Semmerl für die Mutter bestellt."

Kosten

Mindestmenge gibt es bei easybreakfast nicht. Auch keine zeitliche Mindestbindung. "Flexibilität ist mir wichtig", betont Cecchella. Die Zustellung kostet von Montag bis Samstag 0,66 Euro, am Sonntag 0,96 Euro. Die detaillierte Rechnung folgt am Monatsende. 80 Prozent der leichten Frühstücker begleichen diese per Bankeinzug.
"Wir sind dabei, easybreakfast auch in Niederösterreich zu etablieren", sagt Cecchella. Ihre Träume, das ausgeklügelte Online-System mit Franchisepartnern auszubauen, reichen bis in die Schweiz. Dort stehen dann vermutlich Hefezöpfli und Müesli zur Wahl.

INFO: über nachstehenden Link oder Tel.: 0699 / 11 34 49 49

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Tipp

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011