© Kurier/Juerg Christandl

Chronik Niederösterreich
09/15/2020

Coronavirus in Horn: Sieben Soldaten in Kaserne infiziert

Die infizierten Soldaten zeigen maximal leichte Krankheitssymptome von Covid-19. Alle anderen Soldaten werden heute getestet.

von Teresa Sturm

Sieben Soldaten wurden in der Radetzky Kaserne in Horn im Waldviertel auf das Coronavirus positiv getestet. Die Infizierten zeigen jedoch laut Bundesministerium für Landesverteidigung nur maximal leichte Krankheitssymptome.

Daher stellte sich das Erkennen der Infektion als schwierig heraus. Bei den Männern handelt es sich um vier Kadersoldaten und drei Rekruten der Garde.

Laut aktueller Informationen haben sich die Soldaten nicht in der Kaserne, sondern im privaten Umfeld angesteckt. "Die gesamte betroffene Kompanie der Garde wurde sofort separiert, und es wurde heute bei allen Soldaten eine Covid 19-Testung durchgeführt. Die Ergebnisse sollten innerhalb von 24 bis 48 Stunden vorliegen", hieß es in einer Aussendung.

Tests beim Einrücken

Die zivilen Behörden wurden informiert. Die 210 Rekruten wurden vor drei Wochen, beim Einrücken zum Grundwehrdienst, das letzte Mal auf Corona getestet. Damals waren alle Testungen negativ.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.