Trotz der Projekttage mussten die Schüler in die Klasse. Aber nur kurz, denn das Schulmuseum in Michelstetten stand auf dem Programm.

© /Privat

Loosdorf
10/21/2014

"Cooles" Weinviertel: Schultage mit Natur, Sport und Kultur

Ein neu-initiiertes Projekt soll den Lehrern Projekttage im Weinviertel schmackhaft machen.

von Stefan Sailer

Ein sportlicher Tag im Klettergarten, als Jungforscher im Wald unterwegs oder auf der Schulbank der Großeltern sitzen, die "Coolen Projekttage" im Weinviertel versprechen jede Menge Abwechslung. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Schulen, die nach Lehrplan verpflichtend Projekttage abhalten. Das Feedback im ersten Jahr war mehr als zufriedenstellend: 16 Schulklassen, 12 davon aus Wien, drei aus Niederösterreich und eine steirische Klasse erkundeten heuer das Weinviertel.

Das Interesse ist gleichzeitig eine Bestätigung für die Initiatorin Brigitte Hipfinger. "Ich war als Lehrerin mit meinen Schülern selbst oft unterwegs", erklärt die heutige Direktorin der Volksschule Laa/Thaya und Wulzeshofen, "aber im Weinviertel hat es nie solch ein Angebot gegeben". Deswegen wurden oft weite Wege ins Waldviertel oder angrenzende Bundesländer in Kauf genommen.

Günstige Anreise

In Loosdorf möchte man hingegen mit der Anbindung öffentlicher Verkehrsmittel punkten. Für die Klassen aus Wien und Niederösterreich ist das Angebot auf Grund des Top-Jugendtickets günstig erreichbar: Die Fahrtkosten für An- und Abreise entfallen. Darüber hinaus punktet man vor allem bei Wiener Schulen, mit einer Halal-Küche. "Viele Klassen müssten nämlich sonst ganz auf die Projekttage verzichten", weiß Hipfinger aus der Erfahrung.

Die Tages-Pakete, die sich die Klassen ganz individuell zusammenstellen können, werden laufend angepasst und erweitert. Für 2015 gibt es jedenfalls schon die nächste Ideen: Dabei steht der Mikrokosmos der Weinviertler Erde im Mittelpunkt.

Tourismus profitiert

Die ersten positiven Auswirkungen wurden bereits erzielt. Die Nächtigungszahlen im Weinviertel haben trotz der Landesausstellung im Vorjahr nochmals um vier Prozent zugelegt. Für das Gesamtjahr wird mit mehr als einer halben Million Übernachtungen gerechnet. Zudem hofft man auf einen langfristigen Effekt, führt Hannes Weitschacher, Geschäftsführer des Weinviertel Tourismus, an: "Wenn den Schülern die Region gefällt, kommen sie vielleicht mit ihren Eltern oder als Erwachsene wieder."

Die Nachfrage ist jedenfalls groß: Für 2015 sind bereits 16 Klassen angemeldet, und auch 2016 gibt es schon Interessenten. Deshalb wird nun daran gearbeitet, sich mit Partnerbetrieben im ganzen Weinviertel zu vernetzen.Infos: www.projekttage-loosdorf.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.