Chronik | Niederösterreich
21.08.2018

Brand vernichtete Stelzenhaus an der Donau

Im Bezirk Tulln. Nachbar hatte Knall vor Feuer wahrgenommen.

In Langenlebarn (Bezirk Tulln) hat am Montag ein Brand ein aus Holz errichtetes Stelzenhaus an der Donau vernichtet. Ursache und Schadenshöhe waren nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich vorerst nicht bekannt. Ein Nachbar hatte vor Ausbruch des Feuers einen Knall wahrgenommen. Danach sei Rauch aus dem Objekt aufgestiegen.

Nach der Alarmierung rückten die Stadtfeuerwehr Tulln und die FF Langenlebarn, Neuaigen, Nitzing sowie Staasdorf aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Holzhaus bereits in Vollbrand gestanden. Die Helfer mussten nicht nur die Löscharbeiten vornehmen, sondern auch eine Propangasflasche kühlen, die sich in dem Objekt befunden hatte. Ein Übergreifen der Flammen wurde verhindert. Verletzt wurde Feuerwehrangaben zufolge niemand.