Ab dem Frühjahr 2015 wird es eine Strecke geben

© KURIER/Gilbert Novy

entscheidung
01/20/2015

Biker dürfen auf den Muckenkogel

Parteien haben endlich eine Einigung erzielt

von Johannes Weichhart

Es dürfte kein Zufall sein, dass die Einigung nur wenige Tage vor den Gemeinderatswahlen zustande kam. Den Sportlern dürfte es allerdings egal sein. Denn sie dürfen mit ihren Rädern den Muckenkogel wieder befahren.

Aber der Reihe nach: Vier Personen, die im September 2013 mit ihren Mountainbikes am Muckenkogel zu einer Almmesse auf der Klosteralm unterwegs waren, fanden sich Monate später vor Gericht wieder. Denn der Jagdpächter war der Meinung, dass sie rechtswidrig unterwegs gewesen seien und reichte Klage ein. Er argumentiert, dass die Mountainbiker das Wild verschrecken würden.

Ein Sturm der Entrüstung war die Folge, mehr als 6000 Menschen unterschrieben eine Petition im Internet. Auch Proteste vor Ort waren die Folge. Jetzt wurde nach zahlreichen Gesprächen endlich eine Lösung für alle Beteiligten gefunden. Vertreter des Stiftes Lilienfeld (Grundeigentümer), der Jagdpächter, der Bürgermeister und auch die Sportler konnten sich auf eine offizielle Strecke auf den Berg einigen, die ab dem Frühjahr 2015 genutzt werden kann.

Die Route, die im Detail noch festgelegt werden muss, soll vom Grünen Tor zur Lilienfelder Hütte, Klosteralm, Bergstation und schließlich zur Hinteralm führen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.