© Feuerwehr Guntramsdorf

Chronik Niederösterreich
04/10/2022

Bezirk Mödling: Feuerwehr rettete Bewusstlosen aus brennendem Haus

Die Einsatzkräfte aus Guntramsdorf fanden den schwerverletzten Mann im dichten Rauch und brachten ihn ins Freie.

Sonntagmittag kam es zu einem Zimmerbrand in Guntramsdorf (Bezirk Mödling). Eine schwerverletzte Person konnte durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Guntramsdorf in letzter Minute aus dem brennenden Haus gerettet werden. 

Der Brand ereignete sich in der Johann Strauß-Gasse. Noch während der Anfahrt wurden die anrückenden Einsatzkräfte von der Bezirksalarmzentrale Mödling informiert, dass sich vermutlich noch eine Person im Haus befindet.

Das Wohnzimmer stand bei der Ankunft der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand, es drang dichter Rauch aus der Doppelhaushälfte. Sofort begab sich ein Atemschutztrupp in das Brandobjekt und konnte innerhalb kürzester Zeit den Eigentümer auffinden und ins Freie bringen.

 

Da der Mann nicht ansprechbar war, begannen Mitglieder der Feuerwehr sofort mit der Reanimation. Nachdem kurz darauf der Rettungsdient eintraf, übernahm dieser in Zusammenarbeit mit  Notfallsanitätern der Feuerwehr die weitere Versorgung.

Aufgrund der schweren Verletzungen des Geretteten wurde neben dem Notarzteinsatzfahrzeug auch der Notarzthubschrauber nachalarmiert, der den Transport des Patienten in eine Klinik übernahm.

Der Brand im Erdgeschoss war rasch gelöscht: Knapp 20 Minuten nach der Alarmierung konnte „Brand aus" gemeldet werden. Anschließend unterstützte die Feuerwehr die Exekutive bei der Brandursachenermittlung.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare