© Lenger Thomas

Chronik Niederösterreich
02/20/2020

Zündeln am Burschen-WC: Badener Gymnasium evakuiert

Ursache war eine angezündete Klopapierrolle. Der Unterricht wurde Donnerstagmittag fortgesetzt.

Wegen eines Brandes samt starker Rauchentwicklung ist am Donnerstagvormittag das Gymnasium Biondekgasse in Baden evakuiert worden. Nach Polizeiangaben war zuvor am Burschen-WC eine Klopapier-Rolle angezündet worden.

"Ich möchte gleich klarstellen, dass wir keinen Brand hatten, sondern einen Feuerwehreinsatz", betonte Direktorin Birgitta Stieglitz-Hofer gegenüber dem KURIER. Am Burschen-WC habe jemand gezündelt und dadurch kam es zur starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehr wurde alarmiert, "die  sofort vor Ort war", da war das Gebäude bereits evakuiert. "Das Ganze dauerte ungefähr eine Stunde lang", erzählte Stieglitz-Hofer.

Sieben Schüler aus den ersten und zweiten Jahrgängen wurden von der Rettung ins Krankenhaus Mödling gebracht. "Allen geht es gut, wir haben die Rettung gerufen, weil die Schüler nach der Evakuierung am Sportplatz hyperventiliert haben, aber das wahr wohl die Aufregung", sagte die Schulleiterin.

Die Feuerwehr führte unter Atemschutz nur noch Nachlöscharbeiten durch, berichtete Stefan Schneider vom Badener Bezirkskommando.

Der Schulbetrieb wurde Donnerstagmittag bereits wieder aufgenommen, teilt die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.