© Stadtpolizei Baden

Chronik Niederösterreich
07/18/2022

Baden: Dieb stahl Schmuck im Wert von 10.000 Euro

Der mutmaßliche Täter ist ein 34-jähriger bosnischer Staatsbürger. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Sonntag Früh wurde die zivile Kriminalstreife "Baden-Emil" der Stadtpolizei Baden zu einem Wohnhaus-Einbruch nach Baden gerufen. Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass sich die Eigentümerin der Liegenschaft derzeit im Ausland befindet und sich während dieser Zeit eine Freundin um das Haus kümmert.

Außerdem fand die Polizei heraus, dass am Vorabend eine Grillfeier im Nachbargarten stattgefunden hatte. Teil dieser Runde war ein mehrfach vorbestrafter 34-jährige bosnische Staatsbürger, der dann ins Zentrum der Ermittlungen rückte. Die Beamten stießen auf eine Videonachricht auf seinem Mobiltelefon, auf dem einige Schmuckstücke zu sehen waren.

Dringender Tatverdacht

Aufgrund des dringenden Tatverdachtes sprachen die Kripo-Beamten der Stadtpolizei Baden eine Festnahme aus. Im Verlauf der Beschuldigtenvernehmung, die gemeinsam mit einer Dolmetscherin durchgeführt wurde, zeigte sich der Einbrecher geständig und führte die Beamten zu dem Versteck des Diebsgutes.

Der Schmuck im Wert von rund 10.000 Euro konnte vollständig sichergestellt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt wurde die U-Haft verhängt und es erfolgte eine Überstellung in die Justizanstalt Wr. Neustadt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare