Auch ein Notarzt wurde alarmiert (Symbolbild)

© APA/BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
03/07/2021

Abgestürzte Paragleiterin von Baum gerettet

Eine Niederösterreicherin kam in der Nähe der Hohen Wand mit dem Fluggerät ins Trudeln. Sie wurde beim Absturz leicht verletzt.

Samstagnachmittag überstand eine Niederösterreicherin einen Absturz mit leichten Verletzungen: Die 40-Jährige kam mit ihrem Paragleiter in der Nähe der Hohen Wand ins Trudeln und stürzte oberhalb eines Waldes ab. 

Die Frau  blieb in den Baumkronen in etwa 15 bis 20 Metern Höhe hängen und schaffte es dennoch, selbst mit dem Mobiltelefon Hilfe zu holen.

Die Bergrettungs-Ortsstelle Hohe Wand rückte aus, ebenso die Freiwillige Feuerwehr Stollhof sowie mehrere Teams des Roten Kreuz inklusive Notarzt. Ein Helfer kletterte mittels Baumberge-Set gesichert zu der Niederösterreicherin hinauf, sicherte sie, danach wurde sie abgeseilt. Danach wurde die 40-Jährige mit einer Trage zur Straße gebracht und in ein Spital eingeliefert.

Absturz auch in Salzburg

In Salzburg stürzte ebenfalls am Samstag ein 27-jähriger Deutscher beim Paragleiten in Pfarrwerfen (Pongau) im Tennengebirge ab. Der Freizeitsportler schlug auf einer Seehöhe von rund 1.800 Metern hart auf einen latschenbewachsenen Felsvorsprung auf und erlitt Verletzungen im Kopf- und Brustbereich. Der Verunglückte konnte selbst einen Notruf absetzen. Er wurde laut Polizei mit dem Rettungshubschrauber mittels Bergetau befreit und ins Spital geflogen.


 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.