© Kurier/Gerhard Deutsch

Chronik Niederösterreich
08/22/2021

3.335 Stiche in der ersten Woche des Impfbusses

Land Nö zieht positive Bilanz nach dem Start der rollenden Impftour am vergangenen Dienstag.

Kommen die Leute nicht zum Impfen, kommt halt das Impfen zu den Leuten. Während die Zentren des Landes nun endgültig geschlossen wurden, weil sie ihren Zweck erfüllt haben, setzt man auf alternative Methoden. Seit vergangenen Dienstag sind dazu drei Impfbusse nach einem Fahrplan durch alle Regionen in Niederösterreich unterwegs.

Die speziell dafür umgebauten Busse machten bisher in 30 Orten in allen Landesvierteln Station. 3.335 Impfwillige nutzten das Angebot sich von Dienstag bis Samstag ohne Termin impfen zu lassen. Die Orte wurden in Abstimmung mit den jeweiligen Gemeinden ausgewählt, vorrangig jene wo keine Impfzentren oder wenige Impf-Ordinationen bisher verfügbar waren bzw. auch die Quote noch nicht so hoch war.

„Die Organisation der Impfzentren und bei den Hausärzten war ein voller Erfolg, jetzt gibt es auch die Impfbusse, mit denen die Impfung direkt zu den Leuten kommt. Die erste Zwischenbilanz zeigt, dass das niederschwellige Angebot gut angenommen wird und trägt dazu bei noch mehr Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher zu erreichen und so die Durchimpfungsrate zu steigern. Wir appellieren an alle, die bisher noch nicht impfen waren, vom neuen Angebot Gebrauch zu machen und sich impfen zu lassen“, sagen Landeshautfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP) und die zuständige Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig.

Mittwoch war der stärkste Tag

Der stärkste Tag der Impfbus-Aktion war der Mittwoch mit insgesamt 780 Stichen, die Ortschaft mit den meisten Impfwilligen war Laa an der Thaya, wo am Donnerstagnachmittag innerhalb von nur wenigen Stunden 207 Menschen das Angebot nutzten. Zum Einsatz kam primär der Impfstoff von BioNTech-Pfizer, sowie Johnson & Johnson. Dort wo ein zweiter Stich notwendig ist, wurde dieser gleich nach der Impfung durch das Impfbuspersonal gebucht. Somit kann die notwendige Vollimmunisierung sichergestellt werden.

Die Tour geht noch bis Ende September in über 200 weiteren Orten und bei Veranstaltungen weiter. Die Termine sind bis 11. September schon vereinbart und werden laufend aktualisiert auf www.impfung.at publiziert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.