Gericht, Gerichtssaal, Akten, Kreuz

© Deutsch Gerhard

Niederösterreich
08/21/2014

20-Jähriger schwängerte 14-jährige Cousine

Mistelbach: Mann muss sich bald vor Gericht verantworten.

Ein 20-Jähriger steht im Verdacht, seine 14-jährige Cousine geschwängert zu haben. Der Schock bei den Bewohnern einer kleinen Gemeinde im nördlichen Bezirk Mistelbach sitzt tief.

Das Martyrium soll über Monate gegangen sein. Nachdem die 14-Jährige schwanger wurde und im März ein Kind zur Welt brachte, wurde die Staatsanwaltschaft aktiv. Per DNA-Gutachten fand man heraus, dass der Vater des Sohnes der 20-jährige Cousin ist. "Die Vaterschaft ist erwiesen", sagt Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg. In der Vorwoche wurde über den Verdächtigen die Untersuchungshaft verhängt. Zu Beginn dieser Woche wurde er aber wieder enthaftet. Die Anklage ist aber bereits zugestellt. Der Mann muss sich schon bald wegen "sexuellen Missbrauchs einer wehrlosen oder psychisch beeinträchtigen Person" vor Gericht verantworten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.