europameisterschaften der vorderlader

© GEORG GESELLMANN/georg gesellmann

Meisterschaft
08/24/2013

In Eisenstadt wurde scharf geschossen

Vorderlader-EM: Einige sehr erfolgreiche Schützen kommen aus dem Burgenland.

von Georg Gesellmann

In Eisenstadt sind einem in den vergangenen Tagen die Kugeln um die Ohren geflogen. Nicht auf der Hauptstraße, wo ein Genussfest stattfindet, sondern am Schießstattweg 1, Richtung Stotzing.Es wird also geschossen – und zwar scharf. Fanden doch die Europameisterschaften der Vorderlader statt. Mehr als 300 Personen aus 22 Nationen nahmen daran teil. Ausrichter dieser hochkarätigen Veranstaltung war der Burgenländische Sportschützen-Landesverband.

Wer glaubt, dass dieser Wettbewerb hinter dem Landesfeuerwehrverband eine smarte Angelegenheit sei, der täuscht sich gewaltig. Hier flogen nämlich nicht nur Kugeln. Auch Worte. Unter anderem mokierte sich der Rest von Europa über die Italiener. Sie tauchten nämlich mit einer neuen Klemme am Schußriemen bei einer Replika (das ist ein Nachbau eines alten Gewehres) auf. Eine Klemme könnte Vorteile für die Italiener bringen, wurde gemutmaßt. Genau genommen wusste man nicht, wie man damit umgeht. Beschwerden an das M.L.A.I.C (Muzzle Loaders Associations International Committee) hat es dann doch nicht gegeben. „Wir wollten die Geschichte nicht aufblasen“, sagte Herbert Wagner vom Burgenländischen Sportschützen-Landesverband.

Wetter spielt Rolle

Doch nicht nur Techniken machen das Schießen oft schwierig. Auch das Wetter spielt eine große Rolle. Bei den Trainingseinheiten Anfang der Woche war es „mühsam“ gewesen, sagt Robert Szuppin, Bundessportleiter der Vorderlader. Die Kugeln haben zwar eine Geschwindigkeit von 250 bis 300 m/sec., doch der Wind vertreibt sie bei einer Distanz von 100 Meter unweigerlich. „Und da kannst du noch so genau die Scheibe im Visier haben, die Hand ist auch ruhig, gegen die Natur bist du machtlos“, erklärt Willi Potzmader. Potzmader schießt international seit acht Jahren und kommt aus Scheibbs. Die dort ansässige Schützengilde ist über die Grenzen hinaus mit großer Tradition behaftet.

Aber auch die Burgenländer können auf große Erfolge verweisen. Im Einzel der Perkussionspistole Original mit 95 Ringen errang Werner Fasching den Europameistertitel. Herbert Wagner darf sich den Europameistertitel im Bewerb Luntenschlosspistole mit 94 Ringen auf seine Fahnen heften.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.