einkaufen, weihnachten, shoppen, christmas shopping, eo, einkaufszentrum, christbaum, einkaufszentrum oberwart

© ROLAND PITTNER /Roland Pittner

8. Dezember
12/09/2012

Volle Parkplätze und Einkaufssackerl

Burgenland: Der Handel zeigte sich am 8. Dezember sehr zufrieden.

Im Burgenland waren am Marienfeiertag sowohl die Parkplätze als auch die Sackerl mit den Weihnachtsgeschenken sehr gut gefüllt. Das Wetter beeinflusste am Vormittag besonders im Süden ein wenig die Kauflust.

Oberwart

"Bei uns hat es sehr viel geschneit. Dennoch läuft das Geschäft sehr gut, wir sind gut besucht und zufrieden", sagte Alexandra Wiesender, Centermanagerin des Einkaufszentrum Oberwart (EO). Man setze nun noch auf den Nachmittag. "Vielleicht kommen noch etwas mehr Besucher", so Wieseneder.

Gekauft wurden dieses Mal wieder die sogenannten "Klassiker". Besonders beliebt seien im EO Gutscheine, Bücher und Elektronikware, sagte die Centermanagerin.

Parndorf

Ebenfalls dem bisherigen Trend entsprechend wurde am Samstag im McArthurGlen Designer Outlet in Parndorf geshoppt. Kleidung und Accessoires sind nach wie vor die Renner im Weihnachtsgeschäft, erläuterte Centermanager Mario Schwann. "Wir wurden heute regelrecht gestürmt und sind sehr zufrieden mit den Besucherzahlen und der Umsatzentwicklung." Neben dem "idealen Shoppingwetter" (es hat in der Nacht leicht geschneit, Anm.) dürfte man auch vom Sale, der am Samstag gestartet wurde, profitiert haben, vermutete Schwann.

Eisenstadt

In der Landeshauptstadt bot sich zumindest am späten Vormittag ein zweigeteiltes Bild. Während in der Fußgängerzone zwar einige Leute von Geschäft zu Geschäft flanierten, jedoch großteils ohne Einkaufssackerl in der Hand, warteten die Kunden im Einkaufszentrum Eisenstadt (EZE) bereits eine halbe Stunde vor Öffnung der Läden. "Die Leute haben um 9.30 Uhr bereits darauf gewartet, dass die Geschäfte aufsperren", sagte Zentrumsleiterin Karin Perger.

"Es ist ziemlich viel los, wir sind gut besucht, der Parkplatz ist voll", so Perger. Auch in Eisenstadt wurden vor allem Juweliere und Textilgeschäfte sowie Parfümerien gestürmt.

Auch seitens der Wirtschaftskammer sprach man von einem "ganz guten Tag". "Ich denke, dass der Nachmittag stärker sein wird", sagte der Handels-Spartenobmann der Wirtschaftskammer Burgenland, Harald Zink. Er hoffe, dass man in Summe aller fünf Einkaufssamstage das Vorjahresergebnis erzielen könne.
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.