Chronik | Burgenland
05.12.2011

Trotz Ortswechsel ein geglückter Ohrenschmaus

Rohr: Erich Sammer und Valentin Czihak präsentierten ihr Jazz-Repertoire.

Eigentlich sollte das Konzert in der freien Natur, konkret beim Moor von Rohr, stattfinden, aber der Wettergott spielte nicht mit. Künstler und Veranstalter reagierten rasch und flexibel. So fand das Konzert im Gasthaus von Thomas Supper statt.

Jazz und Moor fand zwar im Saale statt, aber das Publikum war begeistert. Das Duo Sammer & Czihak präsentierte im Saal dann Jazz der feinsten Art.

Die Eigenkompositionen von Erich Sammer aus Sulz begeisterten das fachkundige Publikum. Ein ganz wesentlichen Beitrag zu dem Erfolg steuerte der Kontrabassist Valentin Czihak aus Graz bei.

Nach kurzer Probenzeit harmonierten die beiden Künstler perfekt. Die Kompositionen von Erich Sammer bieten Modern Jazz in bester Weise. Anklänge der Stilrichtung Bebop nutzte der Bassist für die Freiheit der musikalischen Improvisation. Sanfte Stücke erinnerten an die große Tradition des Latin Jazz und hie und da ließ Erich Sammer mit seiner Gitarre die Nähe zum Gipsy Jazz erkennen. Jürgen Frank glänzte als Moderator mit Zitaten zur Frage: "Was ist Jazz?" und viel Wissenswertem aus der Geschichte dieses Musikstils.