© APA/BARBARA GINDL

Chronik Burgenland
04/18/2020

Täter geschnappt: 22.000 Stück Mund-Nasen-Schutz gestohlen

Der Täter wurde von der Polizei geschnappt, die Masken sind noch nicht wieder da. Die Ermittlungen laufen.

Aus einem Firmenlager im Burgenland wurden die Mund-Nasen-Schutzmasken gestohlen - 22.000 Stück an der Zahl. Der Tatverdächtige ist ein 45-jähriger Lkw-Fahrer. Er verstaute die Masken in Kühlboxen und transportierte sie so aus dem Lager ab. 

Masken waren für Lebensmittelversorger

Die Masken waren dort für Angestellte und Kunden eines Lebensmittelversogers im Bezirk Eisenstadt-Umgebung bereitgelegt. Während der Tatverdächtige nun von der Polizei ausgeforscht wurde, ist der Verbleib der Masken noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dazu laufen noch, hieß es in einer Aussendung der Polizei. Der finanzielle Schaden des Diebstahls liegt im unteren fünfstelligen Eurobereich. 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.