© Stadtfeuerwehr Eisenstadt

Schneefall im Burgenland
02/23/2013

Feuerwehr im Dauereinsatz

Schneefall und glatte Straßen sorgen für Unfälle und Fahrtbehinderungen.

Der starke Schneefall hält die Feuerwehren im Burgenland auf Trab. Seit Freitag sei man zu rund 50 wetterbedingten Einsätzen ausgerückt, hieß es Samstagmittag aus dem Landesfeuerwehrkommando. Zum überwiegenden Teil mussten liegen gebliebene oder von der Straße abgekommene Fahrzeuge geborgen werden. Die Verkehrsunfälle sind laut Landessicherheitszentrale großteils glimpflich verlaufen.

Ein schwerer Unfall aber hat sich Samstagfrüh bei Weppersdorf (Bezirk Oberpullendorf) ereignet. Der Lenker wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Am Samstagvormittag waren trotz tiefwinterlicher Verhältnisse alle Hauptverkehrsrouten im Burgenland befahrbar, sagte ein Sprecher der Landespolizeidirektion. Nur die Landesstraße zwischen Wallern und Apetlon (Bezirk Neusiedl am See) sowie einzelne Güterwege seien gesperrt. Auf der Ostautobahn A4 komme es außerdem zu Behinderungen wegen hängen gebliebener Fahrzeuge.

Aktuelle Verkehrsinfos auf KURIER.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.