© Feuerwehr

Chronik Burgenland
07/02/2020

Rettungswagen krachte bei Einsatz gegen Baum

Das Rot-Kreuz-Fahrzeug krachte gegen einen Baum. Ein Zivildiener und der Sanitäter konnten sich selbst befreien.

von Claudia Koglbauer-Schöll

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Einsatzwagens des Roten Kreuzes Donnerstagfrüh bei einem Unfall in Deutsch Kaltenbrunn (Bezirk Jennersdorf): Während das Einsatzfahrzeug schwer beschädigt wurde, blieben die Einsatzkräfte unverletzt.

Die Mitglieder der Rettungsorganisation waren gerade zu einem Einsatz unterwegs, als es gegen 9.14 Uhr zu dem Unfall kam. Das Fahrzeug kam auf der nassen Fahrbahn in einer Kurve ins Schleudern und prallte  gegen einen Baum, schildert der Sprecher des Roten Kreuzes Burgenland, Tobias Mindler dem KURIER. Patient hatte sich keiner in dem Wagen befunden.

Aufmerksame Gemeindebedienstete der Marktgemeinde Deutsch Kaltenbrunn wurden auf den Unfall aufmerksam und verständigten die Einsatzkräfte.

Feuerwehrarzt auch im Einsatz

„Binnen kürzester Zeit rückte die Feuerwehr Deutsch Kaltenbrunn-Ort mit allen Fahrzeugen zum technischen Einsatz aus, unterstützt wurden sie dabei von Feuerwehrarzt Kristian Leonhardt“, teilt Martin Ernst vom Bezirksfeuerwehrkommando (BFK) Jennersdorf mit.

Die Insassen des Unfallfahrzeuges konnten sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Am Rettungsfahrzeug entstand jedoch Totalschaden, sagt Mindler.

Die Feuerwehr Deutsch Kaltenbrunn-Ort war etwa eine  Stunde im Einsatz. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug geborgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.