© Michael Strasser/Peter Lechner

Chronik Burgenland
04/11/2019

Rad-Ass Michael Strasser besucht Bundespräsident Van der Bellen

Radsportler referiert am 28. Mai beim Austrian World Summit mit Arnold Schwarzenegger und Greta Thunberg über Klimaschutz.

von Roland Pittner

Extremradsportler Michael Strasser hat vor knapp sechs Monaten den Weltrekord für die Strecke von Alaska nach Patagonien in 84 Tagen, elf Stunden und 50 Minuten aufgestellt. Zweieinhalb Jahre nach seinem Solo-Weltrekord „Cairo2Cape“ konnte er sein neues Extremradabenteuer, „Ice2Ice“, erfolgreich abschließen.

Aufgrund dieser Leistung und seines Engagements für die Umwelt, war Strasser bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Spiegelsaal der Hofburg zu Gast. Der Sportler schilderte dem Bundespräsidenten seine Abenteuer auf zwei Rädern in Nord- und Südamerika und auch in Afrika. „Besonderes Interesse zeigte er auch an den Überquerungen der verschiedenen Grenzübergänge in den afrikanischen Ländern“, erklärt der Sportler.  Diese konnte er ohne Probleme passieren.

Gemeinsame Interessen zwischen Staatsoberhaupt und Radsportler gibt es beim Umweltschutz. „Ich konnte dem Bundespräsidenten auch mein Anliegen zum Ausbau der Infrastruktur für Radfahrer näherbringen, denn jeder Weg, der mit dem Fahrrad gefahren wird anstatt mit dem Auto, schont die Umwelt“, sagt Strasser .

Der Radsportler wird am 28. Mai beim Austrian World Summit gemeinsam mit Arnold Schwarzenegger und Greta Thunberg über den Klimaschutz referieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.