© Heike Kroemer

Chronik Burgenland
09/25/2012

Polizeidirektoren: Neues Trio für mehr Sicherheit

Hans Peter Doskozil und seine beiden Stellvertreter wurden offiziell ins Amt eingeführt. 25 Polizeischüler wurden angelobt.

von Heike Kroemer

Wahlen sind gut und wichtig, was aber wirklich zählt, das ist das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung. In diesem Punkt sind sich ÖVP-Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, SPÖ-Landeshauptmann Hans Niessl und auch das neue Führungstrio der Polizei einig.

Seit 1. September ist Hans Peter Doskozil neuer Polizeidirektor. Generalmajor Werner Fasching und Oberst Christian Stella sind seine Stellvertreter. Montagvormittag folgte die offizielle Amtseinführung des Trios.

Landeshauptmann Niessl betonte einmal mehr, dass nur mehr Polizisten mehr Sicherheit bringen und erneuerte seine Forderung nach dem "Dorfpolizisten im Ort, der Ansprechpartner für die Menschen sein soll." Wichtig sei, dass man die Beamten nicht in der Verwaltung finde, sondern draußen bei den Menschen. Mikl-Leitner  wies darauf hin, dass das Burgenland nach wie vor eines der sichersten Bundesländer mit hoher Polizeidichte und Aufklärungsrate sei, zeigte aber Verständnis für die besondere Situation des Landes. So werden mehr als 20 Prozent aller Schlepperdelikte im Burgenland verübt, die Einbruchsserien in den Ortschaften entlang der Grenze stehen derzeit an der Tagesordnung.

Harmonie

Auffallend war beim Festakt auch die Harmonie, die nach frostigen Jahren wieder zwischen dem roten Burgenland und dem schwarzen Innenministerium herrscht.

Polizeidirektor Doskozil betonte in seiner Antrittsrede, dass man  die Problemstellen Schlepperkriminalität und Einbruchsdiebstahl sehr ernst nehme, gleichzeitig appellierte er aber, "mit diesem Thema keine Ängste unter den Menschen zu schüren."

Neben der Amtseinführung der Direktoren stand Montag auch die Angelobung jener 25 Polizeischüler auf dem Programm, die in den kommenden zwei Jahren den ersten Lehrgang nach 11 Jahren im Burgenland besuchen und die dann auch im Burgenland selbst Dienst versehen werden. Während die 16 jungen Männer und neun Frauen am Anfang ihrer Polizeikarriere stehen, hieß es für drei langgediente Beamte Abschied nehmen von ihrer Funktion. Landeshauptmann Niessl dankte Landespolizeikommandant Nikolaus Koch, Polizeidirektorin Ulrike Weiß und Sicherheitsdirektor Erhard Aminger für ihr Engagement.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.