© FF Heiligenkreuz/Claus Kopetzky

Chronik Burgenland
11/10/2021

Pferdegespann landete im Südburgenland in Fluss

Zwei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Die Tiere kamen ohne Blessuren davon.

Zwei Pferde sind Dienstagmittag in Deutsch Minihof (Bezirk Jennersdorf) mitsamt der Kutsche in einem Fluss gelandet. Der 65-jährige Kutscher und seine Frau wurden zuvor schon aus dem Gefährt geschleudert und verletzt, berichtete die Polizei am Mittwoch. Die Tiere nahmen keinen Schaden.

Das Paar war mit den Warmblutwallachen auf einem Gemeindeweg unterwegs, als die Pferde plötzlich scheuten. Die 61-Jährige fiel aus der Kutsche, der Mann versuchte noch die Tiere zu beruhigen, stürzte dann jedoch ebenfalls heraus.

Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Feldbach geflogen werden. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Die beiden Pferde liefen weiter und sprangen samt Kutsche über eine drei Meter tiefe Böschung in den Fluss. Sie wurden von der Feuerwehr Heiligenkreuz unverletzt geborgen und sicher untergebracht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.