Neue Führungskräfte in den Spitälern

Neu bestellt: András Koch (Kittsee), Herbert Tillhof (Oberpullendorf), Andreas Schmidt u. Johann Nestlang (Oberwart), v.l.
Foto: Claudia Koglbauer

Krages - Rochaden in Kittsee, Oberpullendorf und Oberwart.

In den Krankenhäusern Kittsee, Oberpullendorf und Oberwart ist es in den vergangenen Wochen zu Wechseln in den Führungspositionen gekommen. András Koch ist neuer Leiter der Urologie in Kittsee. Er wolle eine urologische Basisversorgung für die Menschen in dem Einzugsgebiet gewährleisten.

Mit Primarius Herbert Tillhof hat das KH Oberpullendorf, nach dem Ausscheiden von Felix Stockenhuber im Vorjahr, einen neuen ärztlichen Leiter. Er sei bemüht, so Tillhof, die geplanten Umstrukturierungen im Spital so umzusetzen, dass "es für die Patienten besser wird". In Oberwart wurde mit Johann Nestlang ein neuer Verwaltungsdirektor bestellt, Andreas Schmidt ist Pflegedirektor.

Derzeit arbeiten rund 1800 Mitarbeiter in den Krages-Krankenanstalten, die zu den größten Arbeitgebern des Landes zählen, so Gesundheitslandesrat Peter Rezar. Die Herausforderungen der medizinischen Führungskräfte hätten sich mit den modernen Anforderungen auf Organisationskompetenzen massiv verändert, erklärt Krages-Geschäftsführer Hannes Frech.

(kurier / Claudia Koglbauer) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?