Symbolbild

© APA/dpa/Jan-Philipp Strobel

Burgenland
02/29/2016

Neffentrick-Betrüger wählte zwei Mal die gleiche Nummer

Der Anrufer mit deutschem Akzent scheiterte beide Male.

Ein Neffentrick-Betrüger hat im Burgenland innerhalb weniger Monate offenbar zwei Mal die gleiche Nummer gewählt - und ist beide Male gescheitert. Wie erst heute, Montag, bekannt wurde, rief ein Mann mit deutschem Akzent vor etwa zwei Wochen bei einer 88-Jährigen aus Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) an und bat um Geld. Der gleiche Täter dürfte schon im Dezember mit ihr gesprochen haben.

Der Unbekannte gab sich im Februar als Verwandter aus und sagte zu der Pensionistin, dass er gerade bei einem Rechtsanwalt in Neusiedl am See sei und noch etwas Geld benötigen würde. Die Frau sagte jedoch, dass sie kein Geld zu Hause habe und auch nicht bereit sei, Geld von der Bank zu holen, berichtete die Polizei. Der Mann beendete daraufhin das Gespräch.

Ähnliches Telefonat im Dezember

Bereits im Dezember führte die Frau ein ähnliches Telefonat. Damals war die 88-Jährige davon ausgegangen, mit einem Bekannten aus Deutschland zu telefonieren, beendete allerdings von sich aus das Gespräch. Zu einer Geldforderung kam es nicht.

In den vergangenen Monaten ist es im Burgenland vermehrt zu derartigen Anrufen gekommen. Ende September konnte ein Unbekannter einer Pensionistin für einen angeblichen Hauskauf 45.000 Euro herauslocken. Zuletzt waren vermutlich aufgrund der medialen Berichterstattung mehrere Versuche gescheitert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.