Chronik | Burgenland
03.05.2018

Nach dem Worldcup beginnen die Surf Games

75.000 Besucher waren nach Neusiedl gekommen / In Podersdorf setzt man auf Hobbysportler statt Profis.

Fünf Tage Sonnenschein und drei Tage Wind sorgten am vergangenem Wochenende beim Surf Worldcup für einen Besucherrekord. Laut Veranstalter waren rund 75.000 Wassersportbegeisterte nach Neusiedl gekommen, um die Stars der Surfszene über das Wasser flitzen zu sehen. „Im zweiten Jahr in Neusiedl konnte die neue Location ihr ganzes Potenzial präsentieren. Das macht Spaß und motiviert für die nächsten 20 Jahre“ zeigt sich Veranstalter Mike Piechura zufrieden.

Eine positive Bilanz über die Großveranstaltung zog am Donnerstag auch die Polizei: Insgesamt wurden mehr als 1000 Fahrzeuglenker kontrolliert. 666 Alkovortests und 46 Alkomattests wurden durchgeführt, sowie 29 Alko- und zwölf Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen. „In Anbetracht der Menschenmenge fällt die Bilanz positiv aus“, sagte Polizeisprecher Helmut Greiner.

Ein Vorfall beschäftigt die Beamten: Wie die Polizei mitteilte, wurde am Sonntag um 4.15 Uhr unweit vom Veranstaltungsgelände des Surf Worldcup ein Schwerverletzter in einem Wassergraben gefunden. Ein Mann und eine Frau hatten im Vorbeigehen einen verbalen Streit zwischen zwei Männern beobachtet. Als sie ein lautes, dumpfes Geräusch hörten, drehten sie um und fanden den Schwerverletzten. Der 28-jährige kirgisische Staatsbürger mit Wohnsitz in Wien wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 28-Jährige konnte sich an den Vorfall nicht erinnern.

Event für Jedermann

Auf die Erfolgszutaten Sonne, Wind und Wasser setzt auch weiterhin die Gemeinde Podersdorf: Zum zweiten Mal finden an diesem Wochenende die Surf Games statt. „Der Unterschied zum Surf Worldcup ist, dass wir ein Rennen für jedermann anbieten. Man muss kein Profi sein, sondern jeder der will, kann mitmachen“, sagt Veranstalter Horst Dittrich. Bei der Premiere im vergangenen Jahr waren rund 100 Surfer und Kiter am Start; heuer sollen es noch mehr werden. „Wir sind noch kein Massenevent, aber auf dem Weg dorthin“, sagt Dittrich.

Die Surf-Bewerbe finden am Samstag und Sonntag statt. Infos: surf-games.at