© Pressedienst BFKDO-EU

Chronik Burgenland
10/19/2020

Lkw-Unfall auf A3: Diesel ausgetreten

Der Lenker wurde bei dem Unfall leicht verletzt; drei Feuerwehren waren mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.

Am Montag Vormittag ist es auf der Südostautobahn A3 in Fahrtrichtung Wien auf der Abbiegespur zur Raststation Hornstein (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) zu einem Unfall gekommen. Laut Landessicherheitszentrale Burgenland ist ein Lkw aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und landete im Straßengraben. Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht.

„Beide Dieseltanks waren leck, der auslaufende Treibstoff musst gebunden bzw. abgepumpt werden“, schildert Günter Prünner vom Bezirksfeuerwehrkommando (BFKO) Eisenstadt-Umgebung. Für den Schadstoffeinsatz wurde auch die Stadtfeuerwehr Eisenstadt mit dem Einsatzfahrzeug für gefährliche Stoffe nachalarmiert. Der Lkw wird laut FF von einem privaten Abschleppunternehmen geborgen.


Insgesamt waren die drei Feuerwehren, Hornstein, Neufeld und Eisenstadt mit etwa 25 Einsatzkräften vor Ort - ebenso wie die Polizei und Vertreter der Bezirkshauptmannschaft.

Die A3 musste in dem Bereich nicht gesperrt werden und ist  trotz des Einsatzes weiter befahrbar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.