Liebe, Tod und Leidenschaft open air

Georges Bizets Carmen betritt bei den Opern Air Festspielen Gars die Freiluftbühne mit dem KURIER eventuell gratis.

Kobersdorf und Kittsee feierten sie kürzlich, in Mörbisch hat es die Premiere verregnet, St. Margarethen folgt am 19. Juli. Doch nicht nur der burgenländische Festivalsommer kommt immer mehr in Fahrt.
Auf Brettern in Niederösterreich spielt es sich seit 15. Juli ab, der Premierenvorhang hob sich am Freitag in einer malerischen Burgruine im Kamptal. Dort bringen die 22. Opern Air Festspiele Gars noch bis 7. August Georges Bizets "Carmen" zur Aufführung. Intendant Karel Drgacs hat die weltberühmte Oper über Liebe, Leidenschaft, Freiheitswillen, Pflichterfüllung und letztlich tödliche Eifersucht neu inszeniert.

Seinen ersten Erfolg konnte der frühere Opernchef in Prag und aktuelle Direktor der Janecek-Oper am Nationaltheater Brünn gleich zum Start des Projekts "Opern Air" 1990 verbuchen. Damals ließ Drgacs den Frauenverführer "Don Giovanni" inmitten der Überreste der Babenbergerburg in Gars auftreten. Seither pilgern jährlich bis zu 20.000 Opernfans zur Ruine.
Skandalös In der aktuellen Produktion steht die dominierende Titelheldin für eine skandalöse Frauenfigur. Die Uraufführung von "Carmen" anno 1875 in Paris ließ die Ränge aber kühl, unkonventioneller Inhalt traf da auf ein biederes Publikum. Zu seinem Erfolg in Opernhäuser in aller Welt setzte Bizets Vierakter erst im Oktober 1875 von Wien aus an. Diesen Triumph sollte der französische Komponist allerdings nicht mehr erleben: Er starb am 3. Juni 36-jährig in Paris.

Das spanische Sevilla ist der Schauplatz, an dem Carmen - in Gars abwechselnd gesungen von den Starsolistinnen Antigone Papoulkas und Viktoria Vizinin - in einer Zigarettenfabrik arbeitet. Die attraktive wie temperamentvolle Zigeunerin hat es auf den jungen Soldaten Don José abgesehen, er wird von den renommierten Tenören Efe Kislali und Marius Vlad dargestellt. Doch ihre ebenso tiefe wie von rasender Eifersucht begleitete Liebe bedeutet auch Carmens Tod.

Das Orchester, "Mitglieder des Opernorchesters des Nationaltheaters Bratislava", dirigiert Andreas Stoehr.

Der KURIER vergibt am Montag, 11 Uhr, 3 x 2 Karten für "Carmen" unter den ersten Anrufern unter Tel 02682 / 73400-15. Zur Auswahl: 22. und 29. 7. sowie der 5. 8.

Opern Air Festspielen Gars: bis 7. August, jew. 20 Uhr, Burgruine Gars am Kamp; VVK 66 - 77 €, AK 68-79 €, Karten: Tel. 01 / 319 39 39 oder auf www.opernair.at.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011